Hagebutten für Pferde -gesundes Leckerli und mehr

Hagebutten, die Früchte unserer heimischen Wildrose, Rosa canina, finden in letzter Zeit zunehmend Einzug in die Pferdefütterung. Als Ersatz für zuckerhaltige Belohnungen wie Karotten oder Äpfel sind sie besonders bei stoffwechselempfindlichen Pferden eine hervorragende Alternative. So hat man doch noch etwas, was man dem Pferd geben kann, wenn es etwas gut gemacht hat. Das freut Pferdebesitzer und Pferd.
Aber Hagenbutten können noch mehr: sie stimulieren das Immunsystem, wirken leicht entzündungshemmend, eine Eigenschaft die man bei leichten Arthrosefällen gut nutzen kann.
Und dann enthalten Hagebuttenkerne wertvolle Fettsäuren. Wie wir wissen, vertragen Pferde kein Öl übers Futter. Sie haben keine Gallenblase. Der für die Fettverdauung wichtige Gallensaft fliesst kontinuierlich in kleinsten Mengen in den Darm, was perfekt zur natürlichen Ernährungsweise des Pferdes passt. Der Schuss Öl übers Futter überzieht den Darminhalt mit einem fettigen Film und stört so die Verdauung.
Ölhaltige Saaten wie eben Hagebutten, oder z.B auch Sonnenblumenkerne… sind hier die Alternative.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.